Poseidon sichert vorzeitig den Klassenerhalt

Mit einem Sieg und einem Unentschieden bleibt Poseidon in der Bundesliga

,

Duisburger SV 98 – SV Poseidon Hamburg 9:12 (0:6, 3:2, 3:3, 3:1)

SC Neustadt – Hamburger TB 1862 10:8 (7:2, 1:2, 0:1, 2:3)

SC Neustadt – SV Poseidon Hamburg 7:7 (4:1, 0:2, 0:2, 3:2)

Hamburger TB 1862 – Duisburger SV 98 7:16 (0:2, 1:5, 3:5, 3:4)

In der Bundesliga-Abstiegsrunde hat sich der SV Poseidon nach dem 12:9 bei Duisburg 98 und einem 7:7 beim SC Neustadt/Weinstraße vorzeitig den Klassenverbleib gesichert. Poseidon hat sich mit nunmehr 10:8 Punkten auf den zweiten Tabellenplatz vorgeschoben. Sven Bach und Patrick Weik waren mit jeweils fünf Treffern die erfolgreichsten Torschützen des Doppelauftritts.

Schlusslicht HTB 62 (6., 2:16 Punkte) muss dagegen nach einer 8:10-Niederlage in Neustadt nach nur einer Saison wieder den Gang in die 2. Liga Nord antreten und hatte auch tags darauf in der letzten Heimpartie mit 7:16 gegen Duisburg das Nachsehen. Dominik Anders kam auf insgesamt sechs Tore.

Mannschafsführer Patrick Weik mit 5 Treffern erfolgreich