Poseidon gewinnt zweites Derby

SV Poseidon Hamburg - Hamburger TB 62 13:5

,

Der SV Poseidon Hamburg konnte sich auch im zweiten Hamburger Derby erfolreich durchsetzen. In einer Begegnung, die kurzfristig wegen eines Rohrbruches im Poseidonbad in das LLZ Wilhlemsburg verlegt wurde, machten die Poseidonen von Beginn an klar, wer hier als Sieger aus dem Wasser gehen sollte. Lediglich im Dritten Viertel spielte der HTB auf Augenhöhe. Im Schlussviertel allerdings machte die Mannschaft des SV Poseidon mit einem klaren 3:0 den Sieg perfekt.

Mit nunmehr 8:6 Punkten steht der SV Poseidon weiterhin auf dem dritten Platz. Der Verbleib in der Bundesliga ist aber vor den drei letzten Spielen noch nicht gesichert, denn die Verfolger Duisburg und Neustadt liegen mit nur einem bzw. drei Punkten hinter dem SV Poseidon.

Tore des SV Poseidon: Sven Bach, Patrick Weik und Justus Gläser jeweils 3 Treffer, Claudio Sambito 2, Jakob Haas und Stefan Göde jeweils 1 Treffer.

Spieler des Tages: Sven Bach vom SV Poseidon

Archivfoto: Jens Witte

Spieler des Tages: Sven Bach (SV Poseidon Hamburg)